HF-Modul Prüfserver

Die Hochfrequenzmesstechnik gilt zu Recht als eines der anspruchsvollsten Teilgebiete der Messtechnik. Korrekte Messdaten können vielfach nur durch den Einsatz komplexer Kompensationsverfahren gewonnen werden.

Um technisch anspruchsvolle HF-Netzwerke mit flexibler Multitor-Prüfpfadkonfiguration mit Hilfe von unterschiedlichen Multitor-Messbrücken der Firma Rhode&Schwartz® prüfen zu können, wurde ein performanter Softwarekomplex von der ISWAT GmbH, Industriesoftware & Automatisierung, entwickelt.

Der Kunde

Mit über 40.000 Produkten verfügt EPCOS über eine am Markt einzigartig breite Produktpalette an passiven elektronischen Bauelementen und kann daher seinen Kunden Produkte und Lösungen aus einer Hand bieten. Ob Oberflächenwellen-Komponenten, Kondensatoren, keramische Bauelemente oder Ferrite – EPCOS bietet Spitzenleistungen für die Elektronik.

Kundenanforderungen:

  • Systemkalibration und Balance/Inbalance-Prüfung komplexer HF-Module durch modellabhängiges, interaktive Routing von Messpfaden zu verbundenen Prüfmitteln (Kaskadieren von Multitor HF-Messbrücken)
  • variable Konfiguration der Protokollierung und Datenerfassung (komprimierte Limitbox-Auswertung bis zur nicht normierten Snpx-Diskretwertdatenerfassung möglich)
  • Datenabgleich mit verbundenen Datenbanken und Produktleitsystem (SAP, Oracle, Qualitätsmanagementsoftware)
  • Konfigurierbare Schnittstellenanbindung zur auftragsbasierenden Subsystem-Anbindung zu Handlingsysteme (Standardprodukte von z. B. ISMECA, MCOM, ...)
  • IP-Server zur intelligenten Auftragsabwicklung und Workflow-Synchronisation gekoppelter Systeme
  • Ausbalancierter, interaktiver Upload/Download-Mechanismus für dezentrales Anlagen- und Produktionsüberwachung (Monitoring) und konzernweites Prozesskontrollsystem (Big Brother)
  • RFID-Systemüberwachung kalibrierter Systemelemente (Kalibriersubstrate, Messbrücken, ...)
  • Automatischer Referenzablauf (Golden-Device, Silver-Device-Regelung) und zyklische Driftüberwachung/Driftkompensation einzelner Prüfstationen

Technische Daten:

  • C++
  • IP-Server für XML-basierenden Datenaustausch und XSD-Validierung
  • Auftragsbezogene Prüfung (Trigger) mittels IP-Server oder digitale I/O-Signale aktivierbar.
  • Komunikation mit Messgeräten über IEEE 488.2 Bus (GPIB)
  • Automatisches Routing der Prüfkriterien zu den einzelnen Messgeräten unter Berücksichtigung der Minimalanforderung der Prüfsequenz
  • Vollautomatische Systemkalibrierung von Prüfaufbauten
  • Referenzierung (Golden/Silver Device) und Statusüberwachung von Prüfaufbauten (RFID)
  • Monitoring-Softwareeinheit zur dezentralen Systemüberwachung
  • Performanceorientierter Datenabgleich mit Prozessleitsystem (bei komplexer Prüfsequenz und max. Datenaustausch sind mehrere 100 [MByte] Daten pro Prürfsequenz möglich)

 

zur Übersicht

t