iswat:Ereignisdetektor Messkarte

Unterbrechungsereignis-Detektor für die Zuverlässigkeitsprüfung von elektronischen Bauteilen, Lötverbindungen und elektrischen Anschlüssen.

Einsatzzweck: Überwachung von elektrischen Bauteilen durch Alterungs- oder Stresstest. Die Messkarte überwacht und dokumentiert alle Ereignisse in einer CSV-Datei oder in einer Datenbank. Durch Analyse der Daten können Maßnahmen zur Qualitätssicherung eingeleitet werden.

  • kontinuierliche Überwachung
  • Der Detektor wird im Zuge von Alterungs- oder Stress-Tests verwendet.

  • Neue Entwicklungen bei Materialien und Technologien von elektronischen Bauteilen, sowie der Einsatz von bleifreiem Lot erfordern Zuverlässigkeit-Qualifikationstests, um vorzeitige Ausfälle zu vermeiden.

  • Ereignis-Detektoren führen auf einer großen Anzahl von Kanälen gleichzeitig eine kontinuierliche Überwachung des Widerstands durch.

  • Es können Ereignisse detektiert werden, die weniger als eine Mikrosekunde dauern.

  • Die Erfassung erfolgt durch schnelle Komparatorschaltungen in Übereinstimmung mit den Prüfnormen DTS04193EN und JESD 22a104.

  • Diese Art der Prüfung ist entscheidend für die Verifikation der Zuverlässigkeit elektronischer Komponenten und Baugruppen für Automotive, Telekommunikation, Medizintechnik und Consumer-Elektronik.

Vorteile durch den Eventdetektor:

  • 19“ Rack-Einsteckmodul 3HE

  • Pro Modul können 16 Prüflinge überwacht werden.

  • Die Module registrieren Unterbrechungen und melden über Feldbus die Ereignisse an einen Leitrechner.

  • Erfassen von Widerstandsänderungen mit einer schnellen Detektorschaltung. Die Überwachung erfolgt auf allen Kanälen gleichzeitig. (Kein Scan!)

  • Die Detektionsschwelle des Widerstands des Prüflings ist einstellbar.

  • Einstellbare Stromquelle zur Bestromung der Prüflinge.

  • Zusätzlich wird zyklisch der Widerstandswert der Prüflinge mittels ADC eingelesen.

  • Prüfung der Funktionalität der Einzelkanäle mit einer Testbürde (Pulsförmige Impedanzänderung, Widerstand gut/schlecht und Pulszeit einstellbar).
t

 
Einzelmodul

   

Technische Daten:

  • Versorgungsspannung: 12 V
  • Einstellbare Schlechtwiderstandsschwelle: 100…1000 Ω (Spg. am Prüfling ca. 5…10V)
  • Einstellbare Stromquelle Sollwert: 1…20 mA
  • Schneller Komparator (slew rate ~200ns)
  • Messbereich ADC: 0…12 V
   

PC-Software:

  • Visualisierung der Module und ggf. anderer Hardware

  • Die Fehlerereignisse und Widerstände der Prüflinge werden in CSV-Dateien oder Datenbank aufgezeichnet.

  • Manuelles Starten und Stoppen jedes Modules

  • Einstellung der Parameter (Detektionsschwelle, Stromvorgabe…)
   

 

Visualisierung der Benutzeroberfläche

   
zur Übersicht